Gründungstreffen 17.11.2018

Der Wohnungsmarkt ist dicht. Die Löhne bleiben stehen oder sinken. Es gibt zu wenig Pflegekräfte, zu wenig Erzieherinnen und Erzieher, zu wenig Auszubildende in fast allen sozialen Bereichen – die Ausbildungsvergütung existiert nicht oder ist sehr gering. Immer mehr Azubis, Schülerinnen und Schüler, Studierende leben von Bafög oder einer Art von Beihilfe. Doch Beihilfe gibt es nicht immer und wenn die Eltern auch nur etwas Geld verdienen wird sie gekürzt.
Das alles hängt zusammen. Es ist Teil einer politischen Agenda, die die Reichen immer Reicher macht und die Armen immer Ärmer.

Während in der Wirtschaft das Wort „Boom“ wieder nutzbar ist, knapsen wir am nötigsten. Der soziale Wohnungsbau liegt brach. Selbstverwaltetes Jugendzentrum – zu teuer. Elternunabhängiges Bafög für alle? Vergiss es.

Dieser politischen Tagesordnung wollen wir etwas entgegen setzen. Wir sind die Linksjugend Nienburg und wollen uns am 17.11.2018 um 19:00 im Naturfreundehaus Nienburg gründen. In gemütlicher Runde wollen wir darüber sprechen, was uns als Jugend bewegt und wie wir der Lage etwas entgegensetzen können. Wir wollen an Alternativen arbeiten, jenseits von Neoliberalismus und Kapitalismus. Uns stark machen gegen den Rechtsruck und Druck von links aufbauen.